Aktuelles

Einmal jährlich gibt es das Angebot „Besuch einer Ausstellung“. Hier...Mehr erfahren >>

Gemeinsam mit Politik und Verwaltung denkt das Stadtforum öffentlich über...Mehr erfahren >>

Seit Ausbruch der Corona Epidemie in Deutschland bieten wir für...Mehr erfahren >>

Um Alten, Kranken, Eltern von Neugeborenen … zu ermöglichen, mit...Mehr erfahren >>

INFORMATIONS-VERANSTALTUNG Die Arbeitsgemeinschaft Olper Senioren, AOS-Olpe,plant – zusammen mit der...Mehr erfahren >>

Erster Austausch zum Energiesparen am 5.10.2022 Die Arbeitsgemeinschaft Olper Senioren...Mehr erfahren >>

Nach dem bekannten Motto, jede Kilowattstunde zählt, fand kürzlich eine...Mehr erfahren >>

Willkommen bei der AOS

Die Arbeitsgemeinschaft Olper Senioren vertritt die Interessen älterer Mitbürger der Stadt Olpe.

Aktives Altern und soziale Teilhabe sind wichtige Aspekte unserer Arbeit. Wir bieten dazu Veranstaltungen an, die auf die Belange von Senioren ausgerichtet sind, Freude bereiten, Kontakte schaffen und das Miteinander der Generationen in Olpe fördern. Senioren von 60 bis 100 Jahren, aber auch junge Mitbürger – jeder ist bei unseren Aktivitäten herzlich willkommen. Wir legen Wert darauf, unsere Veranstaltungen so zu gestalten, dass Menschen mit Behinderungen oder Demenz nach vorheriger Anmeldung teilnehmen und sich wohlfühlen können.

Hier erfahren Sie mehr zu unseren Veranstaltungen unserer Arbeitsgemeinschaft:

Besuch einer Ausstellung

Einmal jährlich gibt es das Angebot „Besuch einer Ausstellung“. Hier fahren wir mit jungen und alten Menschen ins Museum und genießen Kultur und Gemeinschaftserlebnis.

Mit Unterstützung, behindertemgerechten Wagen, Barrierefreiheit und besonderem Programm ist dieses Angebot auch ausdrücklich offen für Menschen mit körperlicher Behinderung und Demenz, die zu Hause von Angehörigen betreut werden und selten am kulturellen Leben teilnehmen können.

Wir garantieren interessante Themen, Entspannung und Spaß für jung und alt. Bei Interesse informiert Sie Herr Peter Kühn über unser Angebot.

Telefon 02761 – 61487

Stadtforum Olpe (seit 2017)

Gemeinsam mit Politik und Verwaltung denkt das Stadtforum öffentlich über die Zukunft der Stadt nach. Vernetzt über eine Koordinierungsgruppe erarbeiten Projektgruppen – zu denen jeder eingeladen ist – Vorschläge zu den Themen
– Gewässer in Olpe – und was man daraus machen kann
– Auto- oder menschenfreundliche Stadt?
– Stadtmuseum – mehr als ein Wunschtraum?
– 2, 3, 4: Wie viele Plätze verträgt die Stadt?
– Die zukünftige Mitte: Quartier für alle Generationen?
Themenvorschläge sind jederzeit willkommen!

Telefon 02761 – 61487

Besuchen Sie auch die Seite des Stadtforums auf facebook

Corona-Mobil – kostenloser Lieferservice für Besorgungen des täglichen Bedarfs und Einkäufe

Seit Ausbruch der Corona Epidemie in Deutschland bieten wir für alle, die
Grund zu der Befürchtung haben, dass eine Ansteckung mit dem Virus für sie
gefährlich wäre, einen kostenlosen Lieferservice an. Bestellt werden können
Lebensmittel und Waren des täglichen Bedarfs; direkt in Geschäften,
telefonisch oder per Email. Bezahlt wird bei der Übergabe.

Quelle Fotos: Siegener Zeitung

 

Videotelefonie um in Kontakt zu bleiben

Um Alten, Kranken, Eltern von Neugeborenen … zu ermöglichen, mit ihren Familien in Kontakt zu bleiben, haben wir in den Medien zur Spende von gebrauchten Laptops, Notebooks und Tablets aufgerufen. Die Reaktion war überwältigend. Die Geräte wurden und werden von Technikern unseres Repair Cafés auf Werkseinstellung zurückgesetzt und ausschliesslich zum Skypen eingerichtet.

Im Alter mobil bleiben, aber sicher!

INFORMATIONS-VERANSTALTUNG

Die Arbeitsgemeinschaft Olper Senioren, AOS-Olpe,
plant – zusammen mit der Kreisverkehrswacht und dem
DRK-Mehrgenerationenhaus – ein erstes TOP-Ereignis:

–INFORMATIONSVERANSTALTUNG –
Im Alter mobil bleiben, aber sicher!

• Mit dem Auto
• Prüfen der Fahrtüchtigkeit
• Anschl. Sicherheitstraining

Näheres und der erste Termin werden rechtzeitig bekannt
gegeben. Freuen Sie sich auf interessante Informationen!

Thema: Energiesparen

Erster Austausch zum Energiesparen am 5.10.2022

Die Arbeitsgemeinschaft Olper Senioren (AOS) und das DRK-Mehrgenerationenhaus (MGH) bieten einen Gesprächskreis zum sehr aktuellen Thema Energiesparen an.

In dem Gesprächskreis geht es darum, wie man mit einfachen Mitteln Energie einsparen kann. Ein Elektroingenieur erläutert technische und organisatorische Details für solche Energiesparmöglichkeiten, z.B. im Bereich der elektrischen und wärmetechnischen Energie.

Das Ziel ist, den „Energieverbrauch“ zu senken, nach dem Motto:

Jede Kilowattstunde (kWh) zählt!

In dem Gesprächskreis geht es darum, wie man mit einfachen Mitteln Energie einsparen kann. Ein Elektroingenieur erläutert technische und organisatorische Details für solche Energiesparmöglichkeiten, z. B. im Bereich der elektrischen und wärmetechnischen Energie.

Dazu ist zu sagen, dass richtig umgesetzte Energiesparmaßnahmen sofort wirken und die Haushaltskasse auch längerfristig entlasten.
Jeder ist für seinen eigenen Energieverbrauch selbst verantwortlich.

Wir (AOS und DRK-MGH) laden alle, die Interesse am Energiesparen haben, zu dem 1. Gesprächs- und Beratungskreis in das

DRK-Mehrgenerationshaus in Olpe, Löher Weg 9,

ein.

1.Termin: Mittwoch, 5.10.2022, Uhrzeit: 17:30 bis 19:00

2. Termin : Mittwoch, 02.11.2022, Uhrzeit 17.30 bis 19.00 Uhr

3.Termin : Mittwoch, 07.12.2022, Uhrzeit 17.30 bis 19.00 Uhr


Auch eigene Erfahrungen im Energiesparen können gerne in die Diskussion mit eingebracht werden!
Weitere Infos zum Thema und Anmeldung unter der Rufnummer 02761 2643 oder per Mail an shk@kv-olpe.drk.de

Energiesparen in „Privathaushalten“!

Nach dem bekannten Motto, jede Kilowattstunde zählt, fand kürzlich eine sehr spannender Vortrag der AOS Olpe zusammen mit dem DRK-Mehrgenerationenhaus statt.

Elektroingenieur Heinz-Georg Stahl von der AOS Olpe, er betreut auch das Repair Café, erläuterte den zahlreichen Anwesenden die Bedeutung von elektrischer Energie in Verbindung mit der Physik und der dafür angewandten Formel  und Gleichung nach Energie E=P×t bzw. aufgelöst nach Zeit t=E/P.

Die Anwesenden diskutierten dann in einer lockeren Gesprächsrunde Einsparmöglichkeiten der vielen unterschiedlichen Haushaltsgeräte vom Toaster über den Wasserkocher bis zum Staubsauger. Es wurde schnell deutlich, es gibt eine große Menge an Einsparmöglichkeiten, man muss sie nur erkennen und beseitigen.

Eine weitere Gesprächsrund wurde für Anfang November vereinbart, Termin und Uhrzeit werden rechtzeitig bekanntgegeben. Dort könnte es dann um das Thema Gasparen gehen.

Foto und Text: Wolfgang Exner

Ihr Ansprechpartner: Peter Kühn | Tel.: 02761 - 61487
E-Mail: PeterKuehn(at)aos-olpe.de | Besuchen Sie uns auch auf Facebook:  

Arbeitsgemeinschaft Olper Senioren – Wir stellen uns vor

Was andernorts Seniorenbeirat heißt, nennen wir in Olpe AOS. Entstanden am 11. Januar 2000, veranstaltete sie bis 2016 zusammen mit der Stadtverwaltung jährlich eine Seniorenwoche.

Weitere Aktionen waren eine Befragung der Olper Senioren und eine Zertifizierung von Geschäften und öffentlichen Gebäuden. Seit 2010 betreibt sie das Friedhofsmobil, seit Juni 2013 das Repair Café – beides zusammen mit dem DRK-Mehrgenerationenhaus.

2016 kam das Angebot „Besuch einer Ausstellung“ hinzu.
Vertreter der AOS arbeiten in folgenden Gremien mit:

AOS Vorstand

von links nach rechts: Christian Hohn, Lena Zöller, Wolfgang Exner, Tanja Antekeuer-Maiworm, Heinrich Maiworm, Juliane Pilz, Heinz-Georg Stahl, Peter Kühn, Annette Wedig (unten rechts); Die Vorstandswahlen fanden am 31.08.2020 im Ratssaal des Rathauses der Stadt Olpe statt. Foto: privat (Engel).

Ihr Ansprechpartner: Peter Kühn | Tel.: 02761 - 61487
E-Mail: PeterKuehn(at)aos-olpe.de | Besuchen Sie uns auch auf Facebook: